Simba 8×8 FLF Feuerwehr Flughafen Frankfurt

In meiner Sammlung seit .

Seitenaufrufe: 29.549

Bewertung:

GD Star Rating
loading...
Hinzugefügt von Ron Wernecke
Automarke: Sonstige
Modell: Simba 8x8
Organisation: Feuerwehr
Verwendung: FLF
Kennung: 62/26
Land: Deutschland
Ort: Frankfurt
Hersteller: Unbekannt
Nummer: unbekannt
Erschienen: unbekannt

Bemerkung:

Keine Bemerkung vorhanden.

Simba 8x8 FLF Feuerwehr Flughafen Frankfurt, 3.0 out of 5 based on 8 ratings

18 Kommentare zu dem Modell

  1. Michael112

    Hallo Volker,

    ich bin mir nicht hundertprozentig sicher. Der 6×6 von RMM hat mich damals 70,- DM (ca. 35,- Euro) gekostet. Ich denke mal, dass die 8×8-Version auch in dem Bereich lag.

    VG Michael

    Antworten
  2. Volker

    Der abgebildete Simba geistert auch manchmal bei Ebay rum und scheint qualitativ Welten von dem R+H-Modell entfernt zu sein. Aber zu den Modellen von R+H hab ich mal ne Frage. Diese gabs ja scheinbar auch mal als Fertigmodell für Frankfurt und München-Riem. Weiß jemand noch, zu welchem Preis die mal zu kriegen waren? Gruß Volker

    Antworten
  3. Michael112

    @ Torsten:

    Der schwarze Monitor hängt damit zusammen, dass es sich bei dem Bild nicht um das von Dir beschriebene Modell sondern das Produkt eines anderen Herstellers handelt. – Am Anfang der Kommentar-Historie habe ich bereits einmal darüber geschrieben. ;-)

    @ Frank:

    Der Simba 8×8 HRETT von dem GaryD. schrieb ist die neueste Generation dieses Fahrzeugtyps und erst seit 2006 (?) in Dienst … auffälligstes Merkmal hierzu ist der „Snorkel“, der den Dachmonitor ersetzt hat.

    Antworten
  4. Torsten Bauer

    Hallo zusammen.
    Das abgebildete Modell wurde Anfang der 90er Jahre von der Firma RH Modellbau Artikel Nummer 10010 in Triberg hergestellt, produziert wurde das Modell an sich in einer Kunststoffspritzerei in Furtwangen, die auch die Formen hergestellt hat. Es gab den Simba sowohl in dem abgebildeten Frankfurter Design, als auch in dem – als Einzelexemplar vorhanden – Münchener Simba als Bausatz sowohl als auch als Fertigmodell. Als Fertigmodell gab es das Modell auch in gelb (ähnlich der Hetterich Airport Fire Service Serie). Ich meine es gab auch eine blaue und eine grüne Variante. Was mich an dem Modell etwas irritiert ist allerdings der schwarze Monitor. Die Modelle die ich habe, sind mir weißen Monitoren ausgerüstet. Preislich lagen die Modell damals (müsste ich aber genau nachschauen) bei etwa 35,– DM.
    Von RH Modellbau waren seinerzeit weiter Feuerwehrmodelle auf Iveco EuroFire und / oder EuroCargo geplant. U.a. sollte eine Drehleiter und ein KofferLKW produziert werden. Ob es dazu kam weiß ich nicht.

    Antworten
  5. Gary.D

    Hallo @All
    Frage zu Reinhard. Wird es auch den Simba 8×8 HRETT im Fertigmodell geben ??? Leider bin ich kein geschickter Bastler Diesbezüglich und im Handel sind deine Modelle auch immer schwieriger zu beziehen. Woran liegt das ?

    Aber sonst waren und sind deine Simbas auch in meiner Sammlung eine wahre Augenfreude für mich seit dem ich sie bei mir stehen hab.

    Antworten
  6. Stefan Dinger

    Das Modell gab’s im Mitarbeiter-Shop des Frankfurter Flughafens für unter 10€ inklusive Präsentationsbox. Es trägt weder Angaben über Hersteller noch Herstellungsland (Made in …). Das Original wurde inzwischen durch einen Simba 8×8 der nächsten Generation ersetzt.

    Antworten
  7. Marcus

    Hallo,

    das Modell ist von Reinhard Merlau Modellbau, kurz RMM.
    Zu finden auf der Seite http://www.merlau.de

    Es gibt in der Frankfurter-Version 5 Fahrzeuge (von 1-5) .
    Ebenfalls gibt es mittlerweile eine HRET-Version.
    Daneben gibt es noch den Simba 6×6 in der Frankfurter-Version 5mal (von 6-10).

    Gruß Marcus

    Antworten
  8. Vuillerme François

    Hello friends fascinated by miniatures in 1 87th of fireman. Do you can indicate to me where I can buy this model in Germany? Far from Germany but hall by the passion. Friendly. François

    Antworten
  9. Michael112

    Die 2te Generation des Simba 8×8 hat mittlerweile alle Fahrzeuge der ersten Generation abgelöst. In den kommenden Jahren werden auch die 6×6 durch Fahrzeuge mit 4 Achsen ausgetauscht. Die Ursache liegt darin, dass die Entwicklungs- und Anschaffungskosten für ein komplett neues Fahrgestell nicht wirklich rechnen.

    Die neuen Fahrzeuge sind jedoch nicht mit einem Löschdorn sondern mit einem Löscharm ausgerüstet. Am Ende befindet sich anstelle eines Dorns – der sich durch die Außenhaut eines Flugzeugs bohrt – ein Hohlstrahlrohr.

    Nun aber zurück zum Modell: Die Firma Reinhard Merlau brachte das Modell des Simba 8×8 in 87-facher Verkleinerung auf den Markt. Neben der Frankfurter Version gab es auch die des Münchner Flughafens – beide jeweils als Fertigmodell und Bausatz.

    Über den Fluggy-Shop auf dem Frankfurter Flughafen gab es das Fertigmodell auch in einer schicken Kunststoff-Vitrine. Später wurde die Form an eine mir unbekannte Firma verkauft. Auf den ersten Blick unterscheiden sich die Fahrzeuge aus dem Fluggy-Shop lediglich durch einen schwarzen Dachmonitor – bei genauer Betrachtung sind es jedoch wesentlich mehr Details. Merlau hatte damals eine Karosse, ein Chassis, Kotflügel, etc. als Einzelteile verbaut. Der andere Hersteller verschmolz einige dieser Teile zu einer Einheit, was sich in der Gesamtqualität auswirkte.

    Mittlerweile gibt es über Merlau wieder das „Original“ im Frankfurter Design zu kaufen – genau wie die aktuelle Version.

    Zum Schluss noch ein paar technische Infos von der Rosenbauer-Seite über das Original:

    Fahrgestell: TITAN
    Wassertankinhalt: 11.600 l
    Schaummitteltankinhalt: 2 x 600 l
    Pulver: 2.000 kg
    Pumpe: ROSENBAUER R600
    Schaumzumischsystem: ROSENBAUER FOAMATIC RVMA 500
    Frontwerfer: ROSENBAUER RM 60E für Wasser/Schaum
    ROSENBAUER RM 60EP für Pulver
    Dachwerfer ROSENBAUER RM 60E
    Schnellangriffseinrichtung: ROSENBAUER Wasser-/Schaumhaspel
    Beschleunigung 0-80 km/h: Innerhalb von 25 Sekunden
    Höchstgeschwindigkeit: Max. 125 km/h

    Antworten
  10. Gerhardt Dragon

    Die Simbas vom Frankfurter Flughafen waren die Fahrzeuge der ersten neuen Generation an Flughafen Löschfahrzeugen die der Frankfurter Flughafen nicht von der Produktstange von Rosenbauer gekauft hat , sondern das Fahrzeug von der ersten Zeichnung mit entworfen hat. Bis Mitte 2005 hielten sich die Simbas treu am Frankfurter Airport bis diese Fahrzeuge nach und nach von ihren neuen Brüdern den Simbas mit Löschdorn abgelöst worden sind. Vereinzelnd ist die 8×8 version noch im Aktiven Dienst . die 6×6 Version des Simbas wird voraussichtlich erst 2015 außer Dienst und gegen neue Simbas ebenfalls mit Löschdorn ausgewechselt. Der Verbleib der bereits außer Dienst gestellten Simbas entzieht sich meiner Kenntnis. Allerdings ist zu vermuten das die Fraport AG FuhrparkService ihre Fahrzeuge selbst verkauft und ggf. die alten Simbas als Reserve noch weiterhin vorhält.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.